Feuerteufel unterwegs? Brandserie hält Feuerwehr und Polizei in Atem

Buxtehude - In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden in Buxtehude mehrere Brände gemeldet. Feuerwehr und Polizei waren im Dauereinsatz.

Eines der mutmaßlich entfachten Feuer in Buxtehude. Erste Ermittlungen deuten darauf hin, dass ein Brandstifter in Buxtehude sein Unheil trieb.
Eines der mutmaßlich entfachten Feuer in Buxtehude. Erste Ermittlungen deuten darauf hin, dass ein Brandstifter in Buxtehude sein Unheil trieb.  © Polizeiinspektion Stade

Gegen 3.50 Uhr das erste Feuer. Ein Carport brannte, ein darunter stehendes Auto wurde stark beschädigt, berichtet die Polizei über die verheerende Nacht.

Die Einsatzkräfte konnten zwar ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Wohnhaus verhindern, aber "Scheiben gingen durch die Hitze zu Bruch und Rauch zog in das Gebäude".

In der Nachbarschaft wurde außerdem eine brennende Mülltonne, ebenfalls unter einem Carport, entdeckt. Auch eine Altpapiertonne hatte in der gleichen Straße Feuer gefangen.

Hamburg: Hund büßt noch immer für einen Fehler: Wer gibt Pascha eine zweite Chance?
Hamburg Hund büßt noch immer für einen Fehler: Wer gibt Pascha eine zweite Chance?

Rund 650 Meter entfernt brannten insgesamt vier Altpapiertonnen, eine davon wieder in einem Carport.

Außerdem hatte jemand versucht ein Auto anzuzünden. Dieser Plan scheiterte allerdings, der Sachschaden blieb gering, heißt es.

Im Rahmen der eingeleiteten Fahndung entdeckten Beamte gegen 4.40 Uhr auch noch eine brennende Doppelgarage. "Hier wurde trotz des schnellen Feuerwehreinsatzes ein darin stehender Porsche sowie die beiden Garagen total beschädigt."

Auch dieses Mal konnte ein Übergreifen des Feuers auf das Wohnhaus verhindert werden. "Die Bewohner konnten rechtzeitig geweckt werden und vorübergehend das Haus verlassen."

Glücklicherweise wurden in der Nacht keine Menschen verletzt. Der angerichtete Sachschaden dürfte sich auf insgesamt mehr als 150.000 Euro belaufen, schätzt die Polizei.

Erste Ermittlungen deuten darauf hin, dass ein Brandstifter in Buxtehude sein Unheil trieb.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, die mit den Bränden in Verbindung stehen könnten, werden gebeten, sich bei der Buxtehude Polizei zu melden 04161/647115.

Titelfoto: Polizeiinspektion Stade

Mehr zum Thema Hamburg Feuerwehreinsatz: