Schwerer Sturm in Hamburg: Feuerwehr rückt mehr als 60 Mal aus

Hamburg - Ein Gewittersturm hat am Dienstag in Hamburg für zahlreiche Einsätze der Feuerwehr gesorgt.

Die Birke stürzte mitten auf die Straße.
Die Birke stürzte mitten auf die Straße.  © Christoph Seemann/Hamburg News

"Wir haben alle Hände voll zu tun", sagte ein Sprecher.

Bis zum frühen Abend zählte die Feuerwehr 62 Einsätze wegen umgestürzter Bäume und losen Fassadenteilen. Menschen wurden glücklicherweise nicht verletzt.

Im Stadtteil Wellingsbüttel stürzte eine 20 Meter hohe Birke auf die Fahrbahn.

Der Baum musste mit einem Kran gesichert und zersägt werden.

Sturm "Eugen" beeinträchtigte auch den Schienenverkehr. Rund 300 Meter vom Bahnhof Lattenkamp entfernt stürzte ein Baum auf die Gleise.

Ein Zug der Linie U1 kam noch vor dem Baum zum Stehen. Verletzte gab es nach ersten Angaben nicht, die Feuerwehr entfernte den Baum.

Der Schienenverkehr musste zwischen Lattenkamp und Ohlsdorf unterbrochen werden.

Titelfoto: Christoph Seemann/Hamburg News

Mehr zum Thema Hamburg Feuerwehreinsatz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0