Feuerwehr rettet Hund aus misslicher Lage

Hamburg - Tierischer Einsatz für die Hamburger Feuerwehr! Am Mittwochmittag hatte sich ein Hund am Bergedorfer Schloss in einem Busch verfangen und benötigte Hilfe.

Eine Feuerwehrfrau kletterte an einer Leiter herunter und befreite Vierbeiner "Fiete" aus seiner misslichen Lage.
Eine Feuerwehrfrau kletterte an einer Leiter herunter und befreite Vierbeiner "Fiete" aus seiner misslichen Lage.  © Daniel Bockwoldt

Vierbeiner "Fiete" war mit seinem Frauchen unterwegs, als er unter einem Geländer zum Schlossgraben durchlief. Anschließend blieb er dort rund einen Meter über dem Wasser mit seiner Leine im Gestrüpp hängen, wie ein Feuerwehr-Sprecher TAG24 gegenüber erklärte.

Laut bellend machte der Hund auf seine missliche Lage aufmerksam.

Die Besitzerin wusste sich nicht anders zu helfen und alarmierte die Feuerwehr.

Nach Fund einer 35-jährigen Toten im Wald: Verdächtiger soll sich Partnerin offenbart haben
Hamburg Crime Nach Fund einer 35-jährigen Toten im Wald: Verdächtiger soll sich Partnerin offenbart haben

Mit einer Leiter verschafften sich die Einsatzkräfte Zugang zu dem Tier. Eine Feuerwehrfrau befreite "Fiete" schließlich, in dem sie die Leine löste.


Der Vierbeiner schwamm zurück an Land, wo Frauchen schon sehnsüchtig auf ihn gewartet hatte.

Titelfoto: Daniel Bockwoldt

Mehr zum Thema Hamburg Feuerwehreinsatz: