Sorgloser Umgang mit Reinigungsmittel sorgt für Vergiftungen bei Familie

Hamburg - Das war ein gefährlicher Mix! Am Dienstagabend mussten vier Personen aus dem Hamburger Stadtteil Wilstorf in ein Krankenhaus eingeliefert werden, nachdem zwei von ihnen über Übelkeit klagten.

Polizei und Feuerwehr waren mit Einsatzkräften vor Ort.
Polizei und Feuerwehr waren mit Einsatzkräften vor Ort.  © Lenthe-Fotografie

Die alarmierte Feuerwehr nahm bei ihrer Ankunft in der Bonusstraße ebenfalls einen deutlichen Geruch wahr, ging zunächst aber von einem Hausgas aus.

Doch wie sie herausstellte, war der Gasanschluss bereits seit Wochen abgestellt.

"Es wurde sorglos mit Reinigungsmittel umgegangen. Sie wurden zusammengeschüttet, dabei entstanden gefährliche Gase", erklärte ein Sprecher des Polizei-Lagedienstes auf TAG24-Nachfrage.

"Zu extrem": Hapag-Lloyd-Chef hält Container-Frachtraten für viel zu hoch
Hamburg Wirtschaft "Zu extrem": Hapag-Lloyd-Chef hält Container-Frachtraten für viel zu hoch

Dieses Gemisch führte schließlich bei den Bewohnern zu Vergiftungserscheinungen.

Fünf Personen mussten durch den Rettungsdienst behandelt werden, ein Elternpaar sowie ihre beiden Kinder mussten im Anschluss in das Universitätsklinikum Eppendorf gebracht werden.

Der Umweltdienst der Feuerwehr hat Proben entnommen, die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Titelfoto: Lenthe-Fotografie

Mehr zum Thema Hamburg Feuerwehreinsatz: