Vergessene Kerzen lösen Brand in Einfamilienhaus aus

Hamburg - Feuerwehreinsatz in Hamburg: Im Stadtteil Jenfeld kam es am Sonntagabend aus gefährlicher Unachtsamkeit zu einem Brand in einem Einfamilienhaus.

Die Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindern.
Die Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindern.  © HamburgNews/Christoph Seemann

Gegen 20.30 Uhr wurden die Einsatzkräfte in die Wuthenowstraße gerufen. In dem Haus brannte es im Wohnzimmer. Rauch kam aus dem Dachgeschoss.

Vermutlich haben brennende Kerzen auf einem Wandregal das Feuer ausgelöst, sagte ein Feuerwehrsprecher zu TAG24. Möglicherweise war es auch ein vergessener Adventskranz, sagte ein Polizeisprecher auf Nachfrage.

Die Flammen griffen auf eine Decke und Möbel des Zimmers im Erdgeschoss über.

Hamburg: Menstruation in Deutschland: Teuer und noch immer voller Tabus
Hamburg Menstruation in Deutschland: Teuer und noch immer voller Tabus

Den Brand konnte die Feuerwehr glücklicherweise schnell löschen und damit Schlimmeres verhindern. Das Gebäude blieb unbeschädigt. Der Rauch konnte durch Lüften aus dem Haus entfernt werden.

Entgegen erster Informationen gab es keine Verletzten. Zum Zeitpunkt des Brandes befanden sich keine Bewohner im Zimmer. Das Gebäude ist weiterhin bewohnbar.

Die Feuerwehrleute warfen die angebrannten Möbel und eine Decke aus dem Fenster.
Die Feuerwehrleute warfen die angebrannten Möbel und eine Decke aus dem Fenster.  © HamburgNews/Christoph Seemann

Die Höhe des Schadens ist unbekannt.

Aktualisiert: 20. Dezember, 11.46 Uhr

Titelfoto: HamburgNews/Christoph Seemann

Mehr zum Thema Hamburg Feuerwehreinsatz: