Findelkinder in Hamburg! Kennt ihr diese verlassenen Tiere?

Hamburg - Immer wieder büxen in Hamburg die Haustiere aus, finden nicht mehr den richtigen Weg nach Hause, oder werden einfach ausgesetzt. Um die Tiere wieder mit ihren Besitzern zu vereinen, gibt der Hamburger Tierschutzverein "alles".

Ein beliebtes Mittel des Tierschutzvereins ist Facebook. Hier veröffentlicht das Team regelmäßig Bilder der Schützlinge, die vermutlich von ihren rechtmäßigen Besitzern vermisst werden. Zu finden sind sie unter der Kategorie "Fundtiere: Wer vermisst uns?"

Bis diese Aufrufe erfolgreich sind, dürfen sich die Kleintiere bei den Tierschützern von ihren Strapazen erholen. Dies hatte vermutlich dieses Mal besonders ein kleines Kaninchen nötig, das am Freitag in einer Tasche gefunden wurde.

Leider sind viele der Findelkinder nicht gechippt, was die Suche nach den Besitzern natürlich erschwert. Kennt Ihr eines der vorgestellten Tiere und deren Besitzer? Dann meldet Euch unter 040 2111060.

Der Tierschutzverein bittet darum, auf eine Veröffentlichung der Fotos auf eBay Kleinanzeigen zu verzichten.

Diese Tiere suchen ihre Besitzer

Am Samstag wurde diese Katze in der Rotenhäuser Straße in Hamburg-Wilhelmsburg aufgegriffen. Sie ist braun-schwarz getigert und etwa zwei Jahre alt. Ihr besonderes Erkennungsmerkmal ist ein weißer Fleck am unteren Bauch. Die Tierschützer vermuten, dass das Tier trächtig ist! Leider ist sie nicht gechippt.

Diese Katze wurde in der Rotenhäuser Straße in Hamburg-Wilhelmsburg aufgelesen.
Diese Katze wurde in der Rotenhäuser Straße in Hamburg-Wilhelmsburg aufgelesen.  © Screenshot/Facebook/Hamburger Tierschutzverein von 1841 e. V.

Ob es sich bei diesem kleinen gestressten und fauchenden Tiger um ein Männchen oder Weibchen handelt, ist noch nicht bekannt, so die Tierschützer. Er, oder sie, lässt sich zurzeit nicht anfassen. Der Kater, oder die Katze, ist schwarz und hat einen weißen Brustfleck. Sie wurde ebenfalls am Samstag aufgelesen. Gefunden wurde er/sie in der Anita-Rée-Straße in Hamburg-Allermöhe.

Gefunden wurde er/sie in der Anita-Rée-Straße in Hamburg-Allermöhe.
Gefunden wurde er/sie in der Anita-Rée-Straße in Hamburg-Allermöhe.  © Screenshot/Facebook/Hamburger Tierschutzverein von 1841 e. V.

Das arme Widder-Kaninchen wurde letzten Freitag am 20. November in einer Tasche in der Süderstraße gefunden. Das ausgewachsene Männchen ist kastriert und weiß-grau meliert. Als es gefunden wurde, hatte es zu lange Krallen und litt auch noch an Zahnproblemen, so der Tierschutzverein auf Facebook.

Dieses Kaninchen wurde in der Süderstraße aufgelesen.
Dieses Kaninchen wurde in der Süderstraße aufgelesen.  © Screenshot/Facebook/Hamburger Tierschutzverein von 1841 e. V.

Bei diesem süßen Kater handelt es sich um einen schwarzen Britisch-Kurzhaar. Er wurde erst Anfang August geboren. Als er auf dem Schulparkplatz im Hermelinweg in Hamburg-Farmsen gefunden wurde, war ein "Katzenkumpel" bei ihm. Der kleine Kater ist weder kastriert noch gechipt, dafür war er verfloht und hatte verschmutzte Ohren.

Der schwarze Kater wurde mit seinem Freund auf einem Parkplatz entdeckt.
Der schwarze Kater wurde mit seinem Freund auf einem Parkplatz entdeckt.  © Screenshot/Facebook/Hamburger Tierschutzverein von 1841 e. V.

Dieser rote Perser-Mix-Kater wurde zusammen mit dem schwarzen Britisch-Kurzhaar auf dem Schulparkplatz im Hermelinweg in Hamburg-Farmsen gefunden. Wie auch sein Freund, ist der kleine Kater weder kastriert noch gechipt, war verfloht und hatte verschmutzte Ohren. Er wurde etwa Anfang September 2020 geboren.

Gemeinsam mit seinem Freund, fand man ihn in Hamburg-Farmsen.
Gemeinsam mit seinem Freund, fand man ihn in Hamburg-Farmsen.  © Screenshot/Facebook/Hamburger Tierschutzverein von 1841 e. V.

Wenn Ihr außerdem noch helfen wollt: Der Hamburger Tierschutzverein freut sich über Spenden und ist immer auf der Suche nach Tier-Paten und liebevollen Adoptiveltern.

Titelfoto: Screenshot/Facebook/Hamburger Tierschutzverein von 1841 e. V.

Mehr zum Thema Hamburg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0