Farbanschlag auf Büro der Grünen in Hamburg-Eimsbüttel

Hamburg - Das Büro des Kreisverbands von Bündnis 90/Die Grünen im Hamburger Stadtteil Eimsbüttel ist mit Graffiti an Fassade, Fenstern und Eingangstür beschmiert worden.

Diesen Schriftzug sprayten unbekannte Täter an die Hauswand des Grünen-Büros in Hamburg-Eimsbüttel.
Diesen Schriftzug sprayten unbekannte Täter an die Hauswand des Grünen-Büros in Hamburg-Eimsbüttel.  © HamburgNews/Christoph Seemann

Das teilte die Hamburger Polizei am Mittwoch mit. 

Laut Mitteilung sprühten Unbekannte am Dienstagabend gegen 21.40 Uhr einen etwa sechs Meter langen schwarzen Graffiti-Schriftzug an die Mauern des Partei-Büros in der Methfesselstraße. 

Die Polizei geht aufgrund des Inhalts des Schriftzuges von einer politisch motivierten Straftat aus und sucht Zeugen. 

"Völli bleibt" war an der Hauswand zu lesen. Dabei geht es um den Völlhöfner Wald im Stadtteil Altenwerder, für dessen Erhalt sich Umweltaktivisten seither einsetzen.

Sachbeschädigungen dieser Art können nach Angaben einer Polizeisprecherin mit einer Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren oder einer Geldstrafe geahndet werden.

Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen. Hinweise nimmt die Polizei unter der 040/4286-56789 oder jedes Revier entgegen.

Titelfoto: HamburgNews/Christoph Seemann

Mehr zum Thema Hamburg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0