Autofahrer, aufgepasst! A1 bei Hamburg wird komplett gesperrt

Hamburg - Wegen Brückenbauarbeiten an der A1 bei Hamburg wird die Autobahn Bremen-Lübeck am letzten Oktober-Wochenende in beiden Richtungen voll gesperrt.

Autos stauen sich auf einem Streckenabschnitt der A1.
Autos stauen sich auf einem Streckenabschnitt der A1.  © Franz-Peter Tschauner/dpa

Wie die Autobahn-Niederlassung Nord am Mittwoch mitteilte, beginnt die Sperrung zwischen Hamburg-Moorfleet und Billstedt am 23. Oktober (Freitag) um 20 Uhr und endet am 26. Oktober (Montag) um 5 Uhr. 

Die A1 ist eine der wichtigsten Strecken zu den Ostseestränden in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern.

Der Sprecher der Autobahn-Niederlassung, Christian Merl, appellierte an die Autofahrer, auf nicht notwendige Fahrten zu verzichten oder auf die Bahn umzusteigen. 

Es gibt eine örtliche Umleitung über den Ring 2. Der überregionale Verkehr soll großräumig über die A7 ausweichen. 

An dem Wochenende gehen in mehreren Bundesländern die Herbstferien zu Ende, darunter Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen.

In Hamburg-Moorfleet werden die beiden Brücken der B5 über die A1 erneuert. Die Bauwerke aus dem Jahr 1956 sind vom Betonkrebs zerfressen. Jetzt ist der Neubau der südlichen Brücke fertig und soll in Betrieb genommen werden. Zugleich wird die nördliche Brücke abgerissen. 

Ende 2021 sollen die Arbeiten nach jetzigem Stand dann aber endgültig abgeschlossen sein.

Titelfoto: Franz-Peter Tschauner/dpa

Mehr zum Thema Hamburg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0