Lebensgefahr! Arbeiter von heruntergefallenen Kranlasten eingeklemmt

Hamburg - Auf einer Baustelle in der Nähe der Hamburger Elbbrücken ist es am Montagmittag zu einem schweren Arbeitsunfall gekommen.

Die Rettungskräfte versorgen die beiden lebensgefährlich verletzten Arbeiter.
Die Rettungskräfte versorgen die beiden lebensgefährlich verletzten Arbeiter.  © Blaulicht-News.de

Wie Torsten Wessely, Sprecher der Feuerwehr Hamburg, auf TAG24-Nachfrage erklärte, seien Kranlasten heruntergefallen und hätten zwei Bauarbeiter unter sich begraben.

Ein Paket aus 20 bis 30 Schalbrettern, die von einem Kran versetzt wurden, seien vom Haken abgerissen. Sie haben einen Bauarbeiter unter sich begraben und einen weiteren seitlich getroffen und schwer verletzt.

Als die Feuerwehr am Einsatzort in der Zweibrückenstraße eintraf, hatten Ersthelfer die beiden Männer bereits befreit.

Sie konnten von zwei Notärzten angesprochen und versorgt werden, kamen aber aufgrund ihrer Verletzungen auf speziellen Vakuummatratzen ins Krankenhaus. 

Warum sich das Paket vom Kran löste, ist bislang noch nicht geklärt und wird von der Polizei ermittelt.

Titelfoto: Blaulicht-News.de

Mehr zum Thema Hamburg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0