Gast auf illegaler Party im Hamburger "Club 25" hatte Corona!

Hamburg - Acht Tage nach einer illegalen Party an der Hamburger Reeperbahn ist die Corona-Infektion eines Gastes bekannt geworden.

Polizisten nehmen vor der Disco auf der Reeperbahn die Personalien von Besuchern auf.
Polizisten nehmen vor der Disco auf der Reeperbahn die Personalien von Besuchern auf.  © Daniel Bockwoldt/dpa

Nach der Richtlinie des Robert Koch-Instituts sei darum am Montag für alle Teilnehmer der Kellerparty im "Club 25" eine Quarantäne angeordnet worden, teilte das Bezirksamt Mitte mit. Gäste, deren Kontaktdaten nicht bekannt seien, sollten sich umgehend bei dem für sie zuständigen Gesundheitsamt melden und sich ebenfalls sofort in Quarantäne begeben.

In der Nacht zum 18. Oktober war die Polizei auf die Party mit rund 90 Menschen gestoßen, die trotz Sperrstunde im Kellerbereich des Clubs feierten (TAG24 berichtete). 

Die Beamten stellten nach Angaben eines Polizeisprechers wegen der Ordnungswidrigkeiten sämtliche Personalien fest. Die Feiernden müssten mit Bußgeldern rechnen, hieß es. 

Wie eine Sprecherin des Bezirksamts am Montag sagte, war eine unbekannte Anzahl von Gästen bereits vorher gegangen und wurde nicht von der Polizei erfasst.

Titelfoto: Daniel Bockwoldt/dpa

Mehr zum Thema Hamburg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0