Erneuter Brand in Kleingartenanlage: Hat der Feuerteufel wieder zugeschlagen?

Hamburg - Die Brandserie im Hamburger Stadtteil Bergedorf nimmt kein Ende! Am Freitagabend schlug ein Feuerteufel in der Kleingartenanlage am "Neuer Weg" erneut zu, wie die Polizei auf TAG24-Nachfrage erklärte.

Ein Feuerwehrmann kämpft gegen das Feuer an.
Ein Feuerwehrmann kämpft gegen das Feuer an.  © Blaulicht-News.de

Gegen 19.05 Uhr ging bei der Feuerwehr ein Notruf ein, eine Gartenlaube stand in Vollbrand.

Mit zahlreichen Einsatzkräften rückte die Feuerwehr aus. Die Freiwillige Feuerwehr baute vor Ort eine Löschwasserversorgung über weite Wegstrecken auf. Aktuell kämpfen die Einsatzkräfte noch gegen die Flammen.

Mit dem Notruf ging parallel auch der Polizeihubschrauber "Libelle 2" in die Luft. Mit seiner Hilfe konnte ein Mann vorläufig festgenommen werden.

Die Beamten hatten eine Fahndung eingeleitet und den Kleingartenverein von mehreren Seiten umzingelt.

Erst am Mittwochabend hatte die Polizei nach mehreren Laubenbränden einen Mann vorübergehend festgenommen, im Laufe des Tages aber wieder laufen gelassen.



Ob ein Zusammenhang zwischen den Taten besteht, ist derzeit noch unklar.

Titelfoto: Blaulicht-News.de

Mehr zum Thema Hamburg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0