Akku explodiert! E-Bike sorgt für Großeinsatz der Feuerwehr

Hamburg - Die Hamburger Feuerwehr wurde am Samstagnachmittag zu einem brennenden E-Bike-Akku gerufen.

Feuerwehrleute transportieren eine Wasserschale, in dem der Akku liegt.
Feuerwehrleute transportieren eine Wasserschale, in dem der Akku liegt.  © Blaulicht-News.de

Der Fahrer des Lasten-Fahrrads hatte den Akku nach eigenen Angaben fallen gelassen, wodurch dieser in Brand geriet. Er wählte selbst den Notruf.

Die Freiwillige Feuerwehr Bramfeld rückte mit zwei Löschfahrzeugen an. Zunächst wurde der Akku mit Wasser abgelöscht.

Er detonierte mehrfach, Splitter flogen meterweit durch die Luft, sodass weitere Gefahr von ihm ausging. 

Der verbrannte Akku wurde schließlich in einer Aluminiumschale unter Wasser gesetzt.

Zwei Spezialfahrzeuge von der Technik und Umweltwache wurden nachgefordert, um den Akku zu untersuchen und fachgerecht zu entsorgen.

Die Gründgensstraße wurde für die Löscharbeiten stadteinwärts vollständig gesperrt.

Titelfoto: Blaulicht-News.de

Mehr zum Thema Hamburg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0