Mann liegt mit Paketband gefesselt und verletzt auf dem Gehweg

Hamburg - Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes haben am Donnerstagnachmittag eine schockierende Entdeckung im Hamburger Bezirk Bergedorf gemacht.

Der Mann wurde auf einem blutigen Kissen abgelegt.
Der Mann wurde auf einem blutigen Kissen abgelegt.  © Hamburg News/Christoph Seemann

Ein Mann lag mit Paketband gefesselt und verletzt auf dem Gehweg der Straße Am Beckerkamp.

Die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes wählten sofort den Notdienst und befreiten den Mann, der auf einem blutigen Kissen gelegen hatte, von seinen Fesseln. Nach ersten Informationen wies er auch Würgemale am Hals und Schnittverletzungen auf. Er wurde von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei verfolgte vor Ort eine Blutspur, die zu den umliegenden Häusern führte.

Demnach könnte sich der Vorfall zunächst in einem der Hochhäuser abgespielt haben. Wie die Bergedorfer Zeitung berichtet, soll der Mann den Nachbarn in dem Viertel bereits bekannt sein. 

Anwohner hatten berichtet, dass er schon mehrfach alkoholisiert in den Treppenhäusern aufgefallen sei. 

Was sich aber genau abgespielt hat und wer den Mann verletzt und anschließend gefesselt auf dem Bürgersteig abgelegt haben könnte, ist noch völlig unklar. 

Vor Ort wurden zahlreiche Spuren gesichert. Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Titelfoto: Hamburg News/Christoph Seemann

Mehr zum Thema Hamburg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0