Zustände in Nord- und Ostsee geben großen Anlass zur Sorge!

Hamburg – Besorgniserregend! Den Ökosystemen in Nord- und Ostsee geht es einem neuen Report der Umweltorganisation Greenpeace zufolge schlechter denn je. 

Das Greenpeace-Schiff "Beluga II" ankert in der Flensburger Förde.
Das Greenpeace-Schiff "Beluga II" ankert in der Flensburger Förde.  © Frank Molter/dpa

"Unsere Meere werden geplündert, zerstört und verschmutzt, nur für den kurzfristigen Profit – mit drastischen Folgen für die Artenvielfalt und letztlich für uns alle", sagte Greenpeace-Meeresbiologe Thilo Maack. 

Nach Angaben der Organisation schwinden die Bestände von Dorsch und Hering in der Ostsee. Deutschlands einzige Walart, der Schweinswal, sei stark gefährdet. 


Die Organisation wollte daher am Donnerstagabend mit ihrem Aktionsschiff "Beluga II" zu einer Tour auf Nord- und Ostsee aufbrechen, um den Zustand der Meeresgebiete zu dokumentieren und ihren konsequenten Schutz zu fordern.

Titelfoto: Frank Molter/dpa

Mehr zum Thema Hamburg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0