Zoll stoppt 420.000 Dosen Eiskaffee aus Saudi-Arabien

Hamburg - Der Hamburger Zoll hat Tausende Kartons mit Eiskaffee aus Saudi-Arabien gestoppt, weil sie für den deutschen Markt nicht zugelassen sind.

Die Dosen gingen wieder an den Absender zurück.
Die Dosen gingen wieder an den Absender zurück.  © Hauptzollamt Hamburg

Die exakt 419.688 Dosen des Erfrischungsgetränkes sollten nun an diesem Dienstag wieder zum Absender zurückgeschickt werden, wie der Zoll in Hamburg mitteilte.

Hintergrund ist, dass wegen des in dem Eiskaffee enthaltenen Milchpulvers die strengen deutschen tiergesundheitsrechtlichen Voraussetzungen erfüllt werden müssen. Das sei nicht der Fall gewesen.

Die Dosen wurden deshalb zunächst sechs Wochen lang sichergestellt.

Mit den strengen Regeln soll das Einschleppen und Verbreiten von Tierseuchen verhindert werden.

Titelfoto: Hauptzollamt Hamburg

Mehr zum Thema Hamburg: