Blutiger Angriff vor Hochhaus: Mann sticht mit Cutter auf Fußgänger ein

Hamburg - Im Hamburger Stadtteil Hausbruch hat es in der Nacht zu Donnerstag einen Messerangriff auf einen 25-Jährigen gegeben.

Die Polizei hat den Hauseingang abgesperrt.
Die Polizei hat den Hauseingang abgesperrt.  © HamburgNews/Christoph Seemann

Nach ersten Informationen der Polizei soll ein 36-jähriger Mann gegen 0.20 Uhr vor einem Hauseingang im Striepenweg aus dem Nichts auf sein Opfer losgegangen sein.

Demnach versuchte der Angreifer, dem Mann ein Cuttermesser in den Hals zu stechen. Doch der 25-Jährige und seine drei Begleiter konnten die Attacke zunächst abwehren.

Sie überwältigten den 36-Jährigen und hielten ihn fest, bis die Polizei eintraf. Er wurde anschließend in Handschellen abgeführt.

Der 25-Jährige kam mit Schnittverletzungen am Kinn in ein Krankenhaus. Am Tatort blieben deutliche Blutspuren zurück.

Wie es zu dem Messer-Angriff kommen konnte, ist aktuell noch völlig unklar. Die Polizei ermittelt.

Titelfoto: HamburgNews/Christoph Seemann

Mehr zum Thema Hamburg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0