Hier soll es künftig kostenlose Tampons geben, fordert Rot-grüne Koalition

Hamburg - Tampons und Damenbinden sollen nach dem Willen der rot-grünen Koalition im Hamburger Bezirk Wandsbek künftig kostenfrei in öffentlichen Gebäuden ausliegen.

Tampons und Damenbinden sollen in Hamburg-Wandsbek künftig kostenfrei in öffentlichen Gebäuden ausliegen. (Symbolbild)
Tampons und Damenbinden sollen in Hamburg-Wandsbek künftig kostenfrei in öffentlichen Gebäuden ausliegen. (Symbolbild)  © dpa/Boris Roessler

Der am Donnerstagabend in der Bezirksversammlung beschlossene Antrag sei ein erster Aufschlag, sagte Tom Hinzmann von der SPD-Bezirksfraktion am Freitag.

Das Bezirksamt sei nun gebeten, ein Konzept zu erarbeiten. Er rechne aber nicht mehr mit einer Umsetzung in diesem Jahr, berichtete Hinzmann weiter. Die Forderung sei aber auch an die zuständige Landesbehörde gegangen.

Gerade für Menschen mit geringem Einkommen könnten schon wenige Euro für Tampons oder Binden ein Problem darstellen, sagte Hinzmann. "Deswegen möchten wir erreichen, dass in öffentlichen Gebäuden wie Kundenzentren, dem Bürgersaal oder bezirkliche Jugendzentren Tampons und Binden kostenlos zur Verfügung stehen." Das solle so selbstverständlich sein wie das Toilettenpapier. "Andere Länder machen das vor."

Er sehe keine Gefahr, dass die Artikel dann regelmäßig stibitzt werden, betonte Hinzmann. "Das passiert bei Toilettenpapier ja auch nicht."

Titelfoto: dpa/Boris Roessler

Mehr zum Thema Hamburg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0