Zweimal bewusstlos! HSV in großer Sorge um Youngster Jordan Beyer

Hamburg - Es lief die 83. Minute zwischen dem Hamburger SV und dem SSV Jahn Regensburg. Rechtsverteidiger Jordan Beyer geht im gegnerischen Strafraum zum Ball und knallt dabei mit seinem Kopf gegen den Hüftknochen seines Gegenspielers.

Die Ärzte kümmerten sich auf dem Platz um den sichtlich angeschlagenen Jordan Beyer.
Die Ärzte kümmerten sich auf dem Platz um den sichtlich angeschlagenen Jordan Beyer.  © Daniel Bockwoldt/dpa

Es begannen bange Minuten des Wartens. Der 19-Jährige blieb sichtlich benommen am Boden liegen.

"Ich kann noch nichts Genaues sagen, aber er war auf dem Platz kurz bewusstlos", erklärte HSV-Trainer Dieter Hecking nach der Partie.

"Er ist dann wohl sogar noch einmal zurückgefallen in die Bewusstlosigkeit. Wir hoffen, dass es nur eine Gehirnerschütterung ist. Er ist auf dem Weg ins Krankenhaus."

Nach minutenlanger Behandlung durch die HSV-Ärzte wurde Beyer mit der Trage und einer Halskrause vom Platz getragen.

Die Fans sorgten dabei für einen Gänsehautmoment. Sie applaudierten und riefen laut seinen Namen. 

Beyer selbst hob noch auf der Trage seinen Daumen. Für ihn ging es im Anschluss direkt in ein Krankenhaus zur weiteren Untersuchung.

Gegenspieler Sebastian Nachreiner beschrieb die Szene wie folgt: "Wir gehen beide zum Ball – er wollte aufs Tor köpfen und ich gehe mit dem Bauch zum Ball. Dann bekomme ich seinen Kopf direkt auf meinen Hüftknochen."

Er habe erst gar nicht gesehen, wie schlimm es um Beyer stand. "Das ist ein sehr unglücklicher Zusammenprall. Jeder will unbedingt zum Ball. Ich hoffe natürlich, dass es nichts Schlimmeres ist und es ihm ganz schnell wieder besser geht."

Update: 17.25 Uhr: Beyer mit schwerer Gehirnerschütterung

Der HSV atmet auf. Wie der Verein mitteilte, hat sich Jordan Beyer "nur" eine schwere Gehirnerschütterung zugezogen. Nach Angaben von Till Müller, Pressesprecher der Hamburger, wird der 19-Jährige die Nacht im Krankenhaus verbringen.

Mehr zum Thema Hamburg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0