HSV-Profi als Hund: Harnik dreht in Corona-Pause witzige Videos

Hamburg - Für Fußball-Profis ist die Corona-Krise eine schwierige Zeit. Statt auf dem Rasen ihrer Lieblingsbeschäftigung nachzugehen, müssen sie zu Hause einem individuellen Trainingsplan folgen.

HSV-Profi Martin Harnik (32) musste auf das Jubeln während der Corona-Pause verzichten.
HSV-Profi Martin Harnik (32) musste auf das Jubeln während der Corona-Pause verzichten.  © Axel Heimken/dpa

Ablenkung darf da allerdings auch nicht fehlen. Während zahlreiche Profis zum Gamepad greifen und so wenigstens ein bisschen Fußballgefühl bekommen, widmen sich andere wiederum der Familie und spielen mit ihrem Nachwuchs.

Oder aber, man heißt Martin Harnik (32) und kommt auf eine ziemlich absurde, aber auch lustige Idee.

Gemeinsam mit seinem Bruder Jan hat der Profi des Hamburger SV auf TikTok den Kanal - mit dem passenderweise richtigen - Namen "Nosebrothers" eröffnet.

Was die Follower dort zu sehen bekommen, dürfte bei ihnen zu Tränen in den Augen führen. Allerdings nicht, weil die Videos so todtraurig sind, sondern ganz im Gegenteil: Man kommt aus dem Lachen gar nicht mehr heraus.

Unter dem Motto "Wenn Männer sich wie Hunde benehmen" haben Martin Harnik und sein Bruder acht kleine Filmchen gedreht.

Hier ein kleiner Überblick über die Folgen

Folge 1: Martin Harnik sitzt auf einem Stein und entdeckt weit entfernt eine Person, die am Zaun des Grundstücks vorbeiläuft. Wie von der Tarantel gestochen, springt er auf und läuft los. Dort angekommen brüllt er: "Ey, ey, ey! Wer bist du? Mein Haus, geh weiter!"

Folge 2: Der Fußball-Profi und sein Bruder stehen sich am Zaun gegenüber und kabbeln sich. Plötzlich stehen sie an einer Öffnung, gucken sich an und gehen ihre eigenen Wege.

Folge 3: Das liebste Spielchen der Hunde: "Hol das Stöckchen." Wie ein Verrückter wartet der 32-Jährige, dass der Stock geworfen wird und läuft diesem hinterher. Hier wird deutlich: An Spritzigkeit hat er nicht verloren.

Folge 4: Erneut treffen Harnik und sein Bruder aufeinander und werden von der Leine gelassen. Nach anfänglichem Beschnuppern spielen sie miteinander (Ching Chang Chong) bis sie zurück gepfiffen werden.

Folge 5: Während die Hunde im Körbchen liegen, hat es sich der HSV-Profi auf der Couch bequem gemacht. Doch plötzlich hört er die Leine klimpern. Im Sprint geht es zur Tür, wo er laut ruft: "Gassi, Gassi, Gassi!"

Folge 6: Der immer wiederkehrende Gang durch den Wald erscheint langweilig. "Immer die gleichen Bäume, immer der gleiche Weg", murmelt Harnik vor sich her. Bis er Sand entdeckt und völlig durchdreht.

Folge 7: Sein Bruder kriecht hinter einen Baum und "isst" etwas vom Boden. Harnik ruft ihn zurück und nimmt einen übel stinkenden Geruch aus dem Mund seines Bruders wahr.

Folge 8: Bruder Jan verlässt das Haus, während der 32-Jährige und seine Hunde zu Hause bleiben müssen. Geduldig warten sie vor Tür. Als er wiederkommt, springt Harnik wie verrückt rum und nervt: "Wo warst du die ganze Zeit?"

HSV nimmt Training wieder auf

Die Gebrüder Harnik haben auch noch mehr auf Lager, wie weitere Videos beweisen.

Doch damit müssen die sie wohl nun erst einmal pausieren. Denn am Montag durfte Martin Harnik mit einigen seiner Kollegen wieder das Training in Kleingruppen beim HSV aufnehmen.

Titelfoto: Axel Heimken/dpa

Mehr zum Thema Hamburg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0