"Ich habe geweint wie ein Baby": Influencerin Xenia Adonts muss ins Krankenhaus

Hamburg/Paris - "Autschi Autschi Autschi", sang Influencerin Xenia Adonts (28) am Montag auf Instagram. Die Bloggerin hat sich schmerzhaft am Fuß verletzt.

Xenia (28) hat sich den Fuß verletzt.
Xenia (28) hat sich den Fuß verletzt.  © Screenshot/Instagram/xeniaadonts

Aber zum Glück habe sie Schmerzmittel genommen, so die Blondine in ihrer Story. Damit ließe sich das Leid ertragen. Außerdem würde es ja heilen, also alles halb so wild?

So genau will sie das ihren besorgten Followern nicht verraten. Was genau passiert ist, bleibt Xenias Geheimnis.

In ihrem Posting sehen ihre Fans nur, wie die 28-Jährige auf einem Sofa liegt, den vermutlich kaputten rechten Fuß in die Höhe streckt und tapfer in die Kamera grinst.

"How to ruin your Monday ✨ starter pack ✨" (Wie ihr Euren Montag ruiniert. Starterpaket)", schrieb sie dazu. Am Fuß trägt sie eine Art beige/braunen Beutel. Vermutlich, um den geschundenen Fuß zu kühlen.

Ansonsten scheint die Stimmung bei der Influencerin recht gut zu sein. Auf einem weiteren Bild posiert sie sogar auf einem Bein stehend. Die Schmerzmittel scheinen also wirklich zu helfen. Ein weiteres Foto zeigt sie mit Mund-Nasen-Schutz bei der Röntgenaufnahme.

Zum Schluss singt sie ihren Schmerz in einem kurzen Video noch weg "Autschi, Autschi, Autschi".

Xenia über ihren Arzttermin

Xenias wunderschöne Knochen.
Xenias wunderschöne Knochen.  © Screenshot/Instagram/xeniaadonts

In ihrer Story verriet sie ihren Followern dann doch noch ein paar kleine Details. "Leute, ich habe geweint, wie ein Baby!"

Sie sei beim Arzt gewesen erzählte sie. Der habe sich den Fuß angeschaut und direkt gesagt, dass das nicht gut aussehe.

Anschließend ging es mit einem "Attest", wie Xenia es nennt, ab ins Krankenhaus.

Erstaunt war die Wahl-Pariserin dann über den Preis. Nur 80 Euro hätte es gekostet. Viel günstiger als in Deutschland, so Patientin. (Anm. d. R.: Gesetzlich Versicherte tragen keine Kosten für Röntgenaufnahmen.)

Xenia nimmt das ganze Unglück mit viel Humor. Wenigstens müsse sie sich jetzt nicht mehr selbst zum Joggen überreden, scherzte sie.

In die Nacht verabschiedet sie sich dann noch mit der Röntgenaufnahme ihres Fußes. "Gute Nacht von meinen wunderschönen Knochen und mir."

Titelfoto: Screenshot/Instagram/xeniaadonts

Mehr zum Thema Hamburg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0