"Könnte kotzen!" Test von Filip Pavlovic und Serkan Yavuz geht mächtig schief

Hamburg/Regensburg - Mitten in der zweiten Corona-Welle haben sich die "Bachelor in Paradise"-Kandidaten Filip Pavlovic (26) und Serkan Yavuz (27) für einen Luxustrip nach Dubai entschieden. 

Serkan und Filip wollten ihre Fans bei Instagram testen.
Serkan und Filip wollten ihre Fans bei Instagram testen.  © Screenshot Instagram/serkan__yavuz, filip_pavlovic1

Doch schon am Donnerstag meldete sich Filip in seiner Instagram-Story mit vermeintlich schlechten Nachrichten bei seinen Fans. 

Der 26-Jährige berichtete, dass er seinen Zug von Hamburg nach Frankfurt verpasst habe. Von dort folgte dann die nächste Hiobsbotschaft: "Leute ich bin grade am Ausrasten ich schwöre es Euch!", wetterte Filip erneut in seine Smartphone-Kamera. 

"Wir sind seit zwei Wochen an diesem scheiß Urlaub dran, wir haben uns um alles gekümmert: Corona-Test, Auslandsversicherung, und es hat trotzdem nicht gereicht", erklärte er. Schuld daran seien die neuen Corona-Verordnungen: Der Test, den er vorgelegt habe, liege schon mehr als 48 Stunden zurück und sei damit zu alt. 

"Das wird aber keinem gesagt", kommentierte auch Kumpel und Ex-Bachelorette-Kandidat Serkan im Hintergrund. "Und jetzt müssen wir hier bleiben. Könnte kotzen!", so Filip genervt. 

Doch nur wenige Stunden später meldeten sich beide schließlich doch gut gelaunt aus ihrer Luxus-Suite in Dubai. Das Ganze sei nur ein Test gewesen, mit dem sie sehen wollten, wie ihre Follower auf schlechte Nachrichten reagieren, erklärte Filip in einer anschließenden Story. 

Doch die Follower haben den Test offenbar nicht bestanden...

Haben Filip und Serkan ein Problem mit Hatern?

Denn beide hätten Tausende Nachrichten bekommen, in denen Fans vor allem schadenfroh auf den vermeintlichen Urlaubs-Flop reagierten. "Es ist sehr traurig, dass ihr nicht gönnt", schlussfolgerte Filip. Und auch Serkan gab sich enttäuscht: "So viel Missgunst." 

Doch zum Schluss haben die beiden dann doch noch gute Nachrichten: "Unter den ganzen Leuten, die uns ausgelacht haben, gab es auch Tausende, die uns helfen wollten", bedankte sich Serkan dann doch noch pathetisch bei seinen Fans. 

"Es gibt noch Menschen mit Herz". 

Titelfoto: Screenshot Instagram/serkan__yavuz, filip_pavlovic1

Mehr zum Thema Hamburg Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0