Großdemo: Riesige Menschenkette durch Hamburger City

Hamburg – In Hamburg haben am Sonntag Hunderte Menschen in der Innenstadt gegen soziale Ungerechtigkeit und Rassismus protestiert. 

Teilnehmer des Bündnisses "Unteilbar" haben eine Menschenkette zwischen dem Hamburger Rathaus und dem Hauptbahnhof gebildet.
Teilnehmer des Bündnisses "Unteilbar" haben eine Menschenkette zwischen dem Hamburger Rathaus und dem Hauptbahnhof gebildet.  © Axel Heimken/dpa

Im Rahmen einer bundesweiten Aktion hatte das Bündnis "Unteilbar" in der Hansestadt zu Abstands-Mahnwachen aufgerufen. 

An mehreren Standorten rund um die Binnenalster fanden sich am frühen Nachmittag nach Polizeiangaben rund 500 Menschen ein, die Kette sollte vom Rathaus bis zum Hauptbahnhof gehen.

Die größte Menschenkette sollte in Berlin gebildet werden, dazu wurde auch in vielen anderen Städten wie Leipzig, Erfurt, Münster, Chemnitz, Freiburg und Passau demonstriert. 

Die Veranstalter, ein Bündnis aus 130 Initiativen und Gruppen, wollten darauf achten, dass alle Teilnehmer Mundschutz tragen.

Schon am Samstag hatten Hunderte trotz heftiger Regenschauer in der Innenstadt gegen Rassismus und Polizeigewalt protestiert. 


Die Beteiligung an den drei größten angekündigten Kundgebungen war jedoch deutlich hinter den Erwartungen zurückgeblieben, wie die Polizei mitteilte.

Titelfoto: Axel Heimken/dpa

Mehr zum Thema Hamburg Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0