Hurricane-Festival fällt erneut aus: "unsäglich bitter"

Scheeßel – Das Musikfestival Hurricane hätte an diesem Wochenende in Scheeßel (Kreis Rotenburg) seine 25. Auflage mit über 80.0000 Fans feiern sollen - aber Corona machte dem Veranstalter nach 2020 zum zweiten Mal einen Strich durch die Rechnung.

Festivalbesucher hören sich auf dem Hurricane ein Konzert an - das Festival soll erst 2022 wieder stattfinden.
Festivalbesucher hören sich auf dem Hurricane ein Konzert an - das Festival soll erst 2022 wieder stattfinden.  © Hauke-Christian Dittrich/dpa

"Das ist unsäglich bitter", sagte Festivalleiter Jasper Barendregt, FKP Scorpio Konzertproduktionen GmbH, der Deutschen Presse-Agentur.

Auch das Wetter wäre perfekt gewesen. Die Menschen hungerten regelrecht nach Veranstaltungen, so Barendregt.

Das Festival werde im kommenden Jahr vom 17. bis 19. Juni nachgeholt.

Auch Scheeßel vermisst das Hurricane. "Uns Scheeßelern ist das eine echte Herzensangelegenheit", sagt Bürgermeisterin Käthe Dittmer-Scheele (62, CDU).

Titelfoto: Hauke-Christian Dittrich/dpa

Mehr zum Thema Hamburg Kultur & Leute: