DSDS-Barbie schockt mit Instagram-Post, doch war das erst der Anfang?

Hamburg - Erst vor wenigen Tagen beunruhigte die einstige DSDS-Kandidatin Leoni (22) ihre Fans mit einem Foto auf Instagram, das sie weinend und mit starken Schwellungen im Gesicht zeigt.

Ex-DSDS-Kandidatin Leoni (22) veröffentlichte ein schockierendes Foto bei Instagram.
Ex-DSDS-Kandidatin Leoni (22) veröffentlichte ein schockierendes Foto bei Instagram.  © Screenshot Instagram/leoni.g.369

Die 22-Jährige erklärte selbst dazu, dass sie Opfer von häuslicher Gewalt geworden sei.

Das Bild sei bereits drei Jahre alt. Zu der Zeit sei sie fast wöchentlich von einem gewalttätigen Lebenspartner geschlagen worden, berichtet sie. "Dieser Mensch war zu Anfang ein lustiger, offener und KEIN gewalttätiger Mensch", so Leoni. "Erst nach Monaten zeigte er sein wahres Gesicht." Er habe sie geschlagen, vom Balkon gestoßen und die Treppe heruntergetreten.

Erst nach viel zu langer Zeit konnte sich Leoni emotional von dem Menschen lösen. Heute ist sie sich sicher: Ihr damaliger Partner war ein Narzisst, er manipulierte sie, damit sie bei ihm blieb.

Vorfahrt missachtet: Zwei Fahrer im Krankenhaus, Beifahrer verletzt
Hamburg Unfall Vorfahrt missachtet: Zwei Fahrer im Krankenhaus, Beifahrer verletzt

Doch Leoni hat schließlich den Absprung geschafft, ihr Selbstwertgefühl zurückerlangt und einen neuen Partner kennengelernt.

Erst jetzt konnte sie aber auch den Mut fassen, öffentlich über diese schlimme Zeit zu sprechen.

Leoni will noch weitere Erfahrungen teilen

Leoni berichtet ihren Fans von weiteren Plänen.
Leoni berichtet ihren Fans von weiteren Plänen.  © Screenshot Instagram/leoni.g.369

Die Reaktionen aus ihrer Community ließen nicht lange auf sich warten: Nach ihrem Instagram-Post zeigte sich Leoni jetzt total überwältigt von all den positiven Nachrichten.

Ihr sei nun endlich klar geworden, wie wichtig es sei, über Tabu-Themen offen zu sprechen, so die 22-Jährige. "Das war einfach der Anfang von allem, habe ich das Gefühl. Weil: Ich habe davon bestimmt noch Hunderte Storys auf Lager", erklärt Leoni nun in einer Story.

Es gebe so viele Dinge, über die zu sehr geschwiegen werde. Sie habe sich nun vorgenommen, schon bald noch andere Themen anzusprechen. Dabei könne sie sich sogar vorstellen, ein Buch zu schreiben.

Hamburg: Schwerlast-Transport von ausgedientem Feuerlöschboot verzögert sich weiter
Hamburg Kultur & Leute Schwerlast-Transport von ausgedientem Feuerlöschboot verzögert sich weiter

Ihrer Community dankt Leoni derweil für das Vertrauen und die große Unterstützung. "Ich bin sehr stolz auf Euch alle da draußen!", betont die Blondine aus Pinneberg.

Bislang hatte Leoni, die im vergangenen Jahr beim DSDS-Recall freiwillig ausgestiegen war, vor allem mit Schlagzeilen über ihre Beauty-Eingriffe für Aufsehen gesorgt.

Denn die Kosmetikerin hat die Angewohnheit, ihre Lippen eigenhändig und vor laufender Smartphone-Kamera aufzuspritzen (TAG24 berichtete).

Titelfoto: Screenshot Instagram/leoni.g.369 (Bildmontage)

Mehr zum Thema Hamburg Kultur & Leute: