Seltenes Bild: Lauf in Hamburg führt Sportler mitten durch Kirche

Hamburg – Hamburg ist bei Touristen sehr beliebt, das zeigen die Zahlen immer wieder. Auch die Altstadt wird dabei angesteuert, allerdings seltener. Ein Jedermann-Lauf soll nun mehr Leben in den Teil der Stadt bringen. Und lockt die Sportler auch in eine Kirche.

Der Lauf führt die Teilnehmer auch durch die Hamburger Katharinen-Kirche.
Der Lauf führt die Teilnehmer auch durch die Hamburger Katharinen-Kirche.  © Axel Heimken/dpa

Der bis zu fünf Kilometer lange Altstadtküstenlauf für die kleinen und großen Teilnehmer führt dabei entlang des Zollkanals zu schönen Ecken des historischen Hamburgs, wie der Veranstalter der Deutschen Presse-Agentur sagte.

Der kostenlose Lauf ist für den Freitag in einer Woche (16. September), von 10 Uhr an, geplant. Die Route des Laufes führt dabei den Großteil der Läufer auch mehrfach mitten durch eine der Hamburger Hauptkirchen.

Die Starter dürfen also einmal pro Runde um den Altar der Katharinen-Kirche flitzen. Der Rundkurs ist 1250 Meter lang und wird - je nach Startkategorie - mehrfach gelaufen.

Hamburg: Memorial-Mitgründerin Irina Scherbakowa wird für ihren "mutigen Kampf" ausgezeichnet
Hamburg Kultur & Leute Memorial-Mitgründerin Irina Scherbakowa wird für ihren "mutigen Kampf" ausgezeichnet

Der Lauf wird vom Verein "Altstadt für Alle!" organisiert und gilt als Auftakt des Altstadtküstenfestes, das am Samstag und Sonntag rund um die Katharinen-Kirche geplant ist. Damit soll mehr Leben in Hamburgs historischen Kern gebracht werden.

Als Altstadtküste wird Hamburgs historischer Kern zwischen Steinstraße und Elbe, Rödingsmarkt und Oberhafen bezeichnet. Hier lagen beziehungsweise liegen den Angaben zufolge der erste Hafen, Dom und Hammaburg, die älteste Börse Deutschlands, das alte Rathaus und die ältesten Kirchen.

Titelfoto: Axel Heimken/dpa

Mehr zum Thema Hamburg Kultur & Leute: