Wacken Open Air vergrößert Festivalgelände und kauft Wald!

Wacken – Das Wacken Open Air hat nach eigenen Angaben eine rund acht Hektar große Waldfläche in dem gleichnamigen Dorf im Kreis Steinburg gekauft.

Blick auf der Festivalgelände des Wacken Open Air.
Blick auf der Festivalgelände des Wacken Open Air.  © picture alliance / dpa

"Unser Plan ist, diesen Wald nach allen Kräften auf die Auswirkungen des Klimawandels vorzubereiten und ihn gleichzeitig behutsam in das Festivalgelände zu integrieren", teilte das Wacken Open Air am Donnerstag auf seiner Internetseite mit. Zuvor hatte das "Hamburger Abendblatt" darüber berichtet.

Mit der zusätzlichen Fläche könne das Festivalgelände erweitert werden, zudem werde einem regionalen Ökosystem Sicherheit für die Zukunft gegeben. Wie viel Geld für die Fläche gezahlt wurde, war zunächst unklar.

Wegen der Corona-Pandemie musste das weltbekannte Heavy-Metal-Festival in der schleswig-holsteinischen Provinz dieses Jahr abgesagt werden.

Im nächsten Jahr soll es wieder stattfinden - und ist laut Veranstalter bereits ausverkauft

Unter anderem sollen dann die Dropkick Murphys, Judas Priest und ESC-Gewinner Lordi in Wacken spielen.

Titelfoto: picture alliance / dpa

Mehr zum Thema Hamburg Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0