Corona-Ausbruch in Hamburger Bar? Gäste lassen Reihentest sausen

Hamburg – Hunderte Gäste waren wegen eines möglichen Corona-Ausbruchs in einer Hamburger Cocktailbar am Donnerstag zu einem Massentest aufgerufen worden - doch es kamen grade mal 55 Bar-Besucher.

In der "Sands Bar" am Dammtor ist ein Gast positiv auf das Coronavirus getestet worden.
In der "Sands Bar" am Dammtor ist ein Gast positiv auf das Coronavirus getestet worden.  © Marcus Brandt/dpa

Von 165 angemeldeten Personen seien am Donnerstag nur 39 zum Test in der "Sands Bar" am Dammtor erschienen, sagte eine Sprecherin der Gesundheitsbehörde. 16 weitere seien spontan vorbeigekommen.

Die Gesundheitsbehörde geht davon aus, dass am vergangenen Sonnabend bis zu 500 Personen in Kontakt mit einem später positiv getesteten Gast gekommen sein könnten, und hatte zu dem Reihentest aufgerufen.

Als mögliche Gründe für das Fernbleiben wurde angeführt, dass einige Betroffene bereits einmal geimpft sein könnten und eine Quarantäne auch durch ein negatives Testergebnis nicht beendet werden könne.

Hamburg: Pariser Triumphbogen verhüllt! Die Stoffe dafür stammen aus Norddeutschland
Hamburg Kultur & Leute Pariser Triumphbogen verhüllt! Die Stoffe dafür stammen aus Norddeutschland

Außerdem hätten sich Personen mit Symptomen möglicherweise auch schon vor der Reihentestung eigenständig über den Arztruf testen lassen.

Dennoch sei es äußerst wichtig, bei einem möglichen Ausbruch mit einem Test zur Eingrenzung des Geschehens beizutragen, betonte die Sprecherin. Alle Ergebnisse würden voraussichtlich am Montag vorliegen.

Titelfoto: Marcus Brandt/dpa

Mehr zum Thema Hamburg Lokal: