"Kicken mit Herz": Diese Promis treten diesmal für den guten Zweck gegen den Ball

Hamburg - Am 5. September ist es in Hamburg wieder so weit: Zahlreiche Promis und Ärzte des Universitätsklinikums Eppendorf (UKE) treten bei "Kicken mit Herz" für den guten Zweck gegen den Ball.

Unhaltbar: TV-Koch Tim Mälzer (50) hat im Tor der "Hamburg Allstars" 2019 keine Chance bei einem Elfmeter der "Placebo Kickers". 2021 findet das Event "Kicken mit Herz" wieder statt. (Archivfoto)
Unhaltbar: TV-Koch Tim Mälzer (50) hat im Tor der "Hamburg Allstars" 2019 keine Chance bei einem Elfmeter der "Placebo Kickers". 2021 findet das Event "Kicken mit Herz" wieder statt. (Archivfoto)  © Christian Charisius/dpa

Der Benefiz-Kick, bei dem Spenden für die Kinder-Herz-Medizin des UKE gesammelt werden, findet bereits seit 2008 in der Hansestadt statt, fiel im vergangenen Jahr jedoch coronabedingt aus.

Dieses Jahr kommt es aber wieder zum Duell der "Placebo Kickers", bestehend aus einer Ärzteauswahl des Krankenhauses und den "Hamburg Allstars", für die mehr als 30 Promis auflaufen werden.

Diesmal u. a. im Stadion Hoheluft des SC Victoria Hamburg im Einsatz: Jorge González (53), Tim Mälzer (50), Felix Magath (67), Ewald Lienen (67), Olli Schulz (47), Yasmina Filali (45), Katharina Fegebank (44), Tommi Schmitt (32) und Rúrik Gíslason (33).

Unwettergefahr! DWD warnt vor Starkregen und Gewittern in Hamburg
Hamburg Wetter Unwettergefahr! DWD warnt vor Starkregen und Gewittern in Hamburg

"Nachdem die Ärztemannschaft der Placebo Kickers die letzten Male knapp gewonnen hat, wird es definitiv wieder Zeit für einen Sieg der Hamburg Allstars!", kündigte Jorge González an und ergänzte: "Ich habe meine High Heels schon herausgeholt und poliert. Die Ärzte haben dieses Jahr keine Chance!"

Neben dem Duell auf dem Rasen wird es etliche Attraktionen für die ganze Familie, wie etwa Kinderschminken, Torwandschießen und eine Tombola geben.

Die Tickets für das Event sind ab sofort im Vorverkauf unter www.kickenmitherz.de erhältlich und kosten für Erwachsene 10 Euro sowie für Kinder 5 Euro.

Titelfoto: Christian Charisius/dpa

Mehr zum Thema Hamburg Lokal: