Muss das sein? Stadtpark-Besucher vermüllen Wiesen, Stadtreinigung stundenlang im Einsatz

Von Thomas Müller

Hamburg - Nachts wird gefeiert, morgens wird dann aufgeräumt: Nach lauen Sommernächten hat die Hamburger Stadtreinigung in den Parks der Stadt viel zu tun.

Die Hinterlassenschaften nächtlicher Stadtpark-Besucher.
Die Hinterlassenschaften nächtlicher Stadtpark-Besucher.  © CityNews TV

Allein im Stadtpark im Bezirk Hamburg-Nord rückte die Stadtreinigung am Samstagmorgen mit 16 Mitarbeitern zu einem mehrstündigen Einsatz an, wie ein Fotograf der Deutschen Presse-Agentur berichtete.

Auch Bürger halfen mit. Schon am Wochenende davor waren die "Saubermänner" gut beschäftigt.

Da liege nach den Partynächten immer viel auf der riesigen Wiese, darunter auch Glasflaschen, Pizzakartons, Chipstüten, Einmalgrills, sagte ein Sprecher. Das müsse alles eingesammelt werden.

Hamburg: Rolling-Stones-Affäre: Ex-Derzernatsleiterin kommt vor Gericht
Hamburg Rolling-Stones-Affäre: Ex-Derzernatsleiterin kommt vor Gericht

Schwierig seien vor allen die vielen zerbrochenen Flaschen. Die Stadtreinigung gönne allen das Feiern, appellierte aber, die Stadt gemeinsam sauber zu halten.

Es gebe viele Mülleimer, die auch tagsüber immer wieder geleert würden. Wenn sie mal voll seien, sei es am besten, die Überreste in Tüten daneben zu stellen.

Ein Mitarbeiter der Stadtreinigung sammelt Müll im Stadtpark auf.
Ein Mitarbeiter der Stadtreinigung sammelt Müll im Stadtpark auf.  © CityNews TV

Für Grillkohle gebe es extra Müllbehälter.

Titelfoto: CityNews TV

Mehr zum Thema Hamburg Lokal: