Nach Lkw-Brand: S3 und S31 fahren eingeschränkt, IC und ICE für HVV-Kunden freigegeben

Hamburg - Nach einem Lkw-Brand an den Elbbrücken in Hamburg und den dadurch eingeschränkten S-Bahn-Betrieb wurden nun die Fernverkehrszüge (IC/ICE) zwischen Hamburg Hbf und Hamburg-Harburg freigegeben.

Obwohl der Brand bereits am Montagmorgen gelöscht war, zog sich die Schadensüberprüfung an der S-Bahn-Brücke bis zum gestrigen Betriebsschluss.
Obwohl der Brand bereits am Montagmorgen gelöscht war, zog sich die Schadensüberprüfung an der S-Bahn-Brücke bis zum gestrigen Betriebsschluss.  © Blaulicht-News.de

Die Freigabe gelte allerdings nur für HVV-Zeitkarteninhaber, teilte die S-Bahn Hamburg am Dienstagabend via Twitter mit.

Die Bahnstrecke der S3 und S31 war am Montag zwischen Hammerbrook und Wilhelmsburg fast ganztägig gesperrt.

Grund war ein brennender Lkw, den der Fahrer unter einer Brücke an der Norderelbe anhielt, als er das Feuer bemerkte.

Hamburg: Nach Schätzungen: 4000 Frauen in Hamburg von Genitalverstümmelung betroffen
Hamburg Lokal Nach Schätzungen: 4000 Frauen in Hamburg von Genitalverstümmelung betroffen

Zwischen den Stationen Hammerbrook und Wilhelmsburg wurde zunächst ein Pendelbetrieb eingeleitet, die Bahn fuhr hier einspurig hin und her.

Zur Entlastung fahren zwischen Elbbrücken und Wilhelmsburg Zusatzbusse, hieß es am Dienstagnachmittag.

Die S-Bahn Hamburg gibt IC und ICE frei

Aktualisiert am 10. August um 8.47 Uhr.

Titelfoto: Blaulicht-News.de

Mehr zum Thema Hamburg Lokal: