Hacker legen beliebten Radiosender in Hamburg lahm

Hamburg - Am Dienstagabend haben Hacker den Betrieb des Radiosenders Energy Hamburg lahmgelegt.

Eine Frau stellt die Lautstärke an einem Autoradio ein.
Eine Frau stellt die Lautstärke an einem Autoradio ein.  © Christin Klose/dpa-tmn

Wichtige Bereiche der IT seien ausgefallen. Das lokale Radioprogramm von Energy Hamburg kann aktuell nicht mehr ausgestrahlt werden.

Wie der Sender am Mittwoch auf seiner Internetseite mitteilte, sei nun nur noch das nationale Programm der Senderkette zu hören.

"Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Schäden des Hackerangriffs zu beheben und so schnell wie möglich wieder mit unserem lokalen Programmangebot OnAir zu gehen", so Anna Ehle, Programm Managerin bei Energy Hamburg.

Hamburg: Identität unklar! Leiche in Hamburger Kanal entdeckt
Hamburg Identität unklar! Leiche in Hamburger Kanal entdeckt

Zu den Hintergründen und möglichen Tätern könne sie noch keine Angaben machen.

Die Programme der anderen Lokalradio-Standorte seien nicht von dem Angriff betroffen.

In den vergangenen Monaten kam es auch in anderen Medienhäusern zu Cyberangriffen. Betroffen waren jüngst die Madsack-Mediengruppe in Hannover mit zahlreichen Regionalzeitungen in mehreren Bundesländern und bereits im Dezember die Funke-Mediengruppe, die ebenfalls Regionalzeitungen im Portfolio hat.

Es ist unklar, ob ein Zusammenhang der Angriffe bestehen könnte.

Titelfoto: Christin Klose/dpa-tmn

Mehr zum Thema Hamburg Lokal: