Bahnfahrer aufgepasst! U1-Haltestellen in der Innenstadt werden gesperrt

Hamburg - Auch in diesem Sommer brauchen U-Bahn-Fahrer in Hamburg wieder starke Nerven. 

Bald beginnt die Sommersperrung der Linie U1.
Bald beginnt die Sommersperrung der Linie U1.  © Daniel Bockwoldt/dpa

Der Fokus des barrierefreien Ausbaus des Hamburger Bahn-Netzes liegt in diesem Jahr auf der Innenstadt. 

Die Hochbahn nutzt die Sommermonate, um die geplanten Umbauten der U1-Haltestellen Jungfernstieg und Steinstraße umzusetzen. 

Da die Arbeiten nicht im laufenden Betrieb erfolgen können, muss die U1 von Montag, 8. Juni, bis zum 13. August 2020 zwischen den Haltestellen Stephansplatz und Hauptbahnhof Süd unterbrochen werden. 

Die Investitionen belaufen sich für die Haltestelle Steinstraße auf 5,2 Millionen Euro und für die Haltestelle Jungfernstieg auf 5,5 Millionen Euro.

Den Fahrgästen stehen in der Zeit der Sperrung aufgrund des engen innerstädtischen Schnellbahnnetzes zahlreiche Fahralternativen zur Verfügung. So ist die Innenstadt auch über die Haltestellen Dammtor (S11, S21, S31), Gänsemarkt (U2), Jungfernstieg (U2, U4, S1, S3) sowie über die Haltestellen Rathaus und Mönckebergstraße (U3) zu erreichen.

Aktuell seien bereits 87 Prozent der U-Bahn-Haltestellen barrierefrei ausgebaut, erklärt die Hochbahn in einer Mitteilung. Bis Anfang 2022 sollen 95 Prozent erreicht werden. 

Die beiden U1-Haltestellen gehören zu den herausforderndsten Haltestellen des Hamburger U-Bahn-Netzes.

Im Frühjahr kommenden Jahres sollen die Arbeiten an der Haltestelle Steinstraße, im Sommer an der Haltestelle Jungfernstieg abgeschlossen sein.

Titelfoto: Daniel Bockwoldt/dpa

Mehr zum Thema Hamburg Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0