Mann will Jungen (11 und 8) ins Auto ziehen, doch die mutigen Kinder können sich wehren

Northeim - Ein Tatverdächtiger soll versucht haben, in Northeim (Niedersachsen) zwei kleine Jungen in sein Auto zu ziehen. Jetzt wurde er festgenommen.

Ein Tatverdächtiger soll versucht haben, in Northeim zwei kleine Jungen in sein Auto zu ziehen.
Ein Tatverdächtiger soll versucht haben, in Northeim zwei kleine Jungen in sein Auto zu ziehen.  © 123RF/Dmytro Panchenko

Über die beiden Vorfälle berichtete die Polizeiinspektion Northeim am Samstag.

Zunächst versuchte der verdächtige Mann am 31. August gegen 14.15 Uhr einen der beiden Jungen in sein Auto zu ziehen. Am Freitagmorgen soll er erneut zugeschlagen haben.

Beide Fälle spielten sich unabhängig voneinander in der Nähe einer Grundschule in Northeim ab, bestätigte die Polizei.

Der Verdächtige sei jeweils nach dem gleichen Muster vorgegangen. Zunächst habe er die beiden kleinen Jungen angesprochen. Dann habe er sie am Arm gepackt und versucht, sie in sein Auto zu ziehen. Glücklicherweise konnten sich der Achtjährige und auch der Elfjährige befreien und vor dem Mann flüchten.

Die Beamten wurden auf die beiden Fälle aufmerksam gemacht. Das zuständige Fachkommissariat leitete sofort die Ermittlungen ein. 

Diese führten am Freitagnachmittag zum Erfolg. Der Tatverdächtige wurde um 16.50 Uhr in Northeim festgenommen und befindet sich bis auf Weiteres in Haft, so die Polizei. 

Er sei wegen einer Sexualstraftat vorbestraft, heißt es. Weitere Informationen zu dem Tatverdächtigen sind nicht bekannt.

Die Ermittlungen der Polizei dauern weiter an.

Titelfoto: 123RF/Dmytro Panchenko

Mehr zum Thema Hamburg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0