Melissa von "Hochzeit auf den ersten Blick": "Manchmal habe ich nur Panik"

Hamburg - Bald ist es schon soweit. Melissa (27) und Philipp (33), bekannt aus der Sat.1-Datingshow "Hochzeit auf den ersten Blick", werden zum ersten Mal Eltern. Kein Wunder also, dass dabei auch Angst eine große Rolle spielt.

Melissa auf Instagram.
Melissa auf Instagram.  © Screenshot/Instagram/melissa_aufdenerstenblick

Über eben jene schrieb die werdende Mutter Melissa jetzt in einem emotionalen Posting auf Instagram und versuchte sich und auch ihren Followern, eine der wohl wichtigsten Frage zu beantworten, die sich vermutlich alle werdenden Mamis stellen: "Wie möchtest du als Mutter sein?"

In den letzten Tagen habe diese Frage sie sehr beschäftigt, so die 27-Jährige. Wird sie eine gefürchtete Helikopter-Mutti oder bleibt sie cool, wenn sich ihr kleiner Mucki mal auf die Nase legt? 

"Und was soll ich sagen, manchmal packt mich ganz schön die Panik", gesteht sie.

Obwohl sie selbst in einem guten Elternhaus aufwuchs, Erfahrungen mit Kindern sammeln konnte und eigentlich weiß, worauf es in Sachen Kindererziehung ankommt, befällt sie immer wieder die Angst, es bei ihrem Kind falsch zu machen.

"Mucki zu sehr in Watte zu packen oder zu sehr zu verwöhnen", erläutert die 27-Jährige.

Allerdings weiß sie auch: Ein Patentrezept für die richtige Kindererziehung gibt es eben nicht. "Es gibt kein richtig oder falsch, wichtig ist es dem Kind bedingungslose Liebe zu schenken und auch mal Fehler zu machen, denn das machen nun mal gute Eltern." (Rechtschreibung in Zitaten übernommen)

Da hat sie vermutlich recht. Schließlich müssen die beiden auch lernen, Eltern zu sein. Mal werden sie zu streng, mal zu lässig sein, so Melissa. Aber sie weiß jetzt schon, dass das Ok ist.

Eine Liebe auf der Überholspur

2019 lernten sich Melissa und Phillipp bei der Sat.1-Kuppelshow "Hochzeit  auf den ersten Blick" vor dem "Traualtar" kennen. 

Sie gefielen sich und hielten sich an das Konzept des TV-Formats. Sie heirateten. Kaum war das Hochzeitsoutfit im Schrank verstaut, wurde Melissa auch schon schwanger.

Über den Namen und das Geschlecht des Babys halten sich die beiden Momentan noch bedeckt. Bis sie das große Geheimnis lüften, nennen sie ihr ungeborenes Kind "Mucki".

Titelfoto: Screenshot/Instagram/melissa_aufdenerstenblick

Mehr zum Thema Hamburg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0