Mit Haftbefehl gesuchter Mann nach Fahrkartenkontrolle festgenommen

Hamburg - Ein mit Haftbefehl gesuchter Mann ist nach einer Fahrkartenkontrolle in einem Metronom-Zug festgenommen worden. 

Jetzt muss der Mann seine Strafe im Gefängnis verbüßen. (Symbolbild)
Jetzt muss der Mann seine Strafe im Gefängnis verbüßen. (Symbolbild)  © 123rf/foottoo

Am frühen Samstagmorgen wurde der 36-Jährige auf der Fahrt von Bremen nach Hamburg nach seinem Fahrschein gefragt, wie die Bundespolizei am Sonntag mitteilte. 

Da der Mann keinen vorweisen konnte und sich auch nicht ausweisen wollte, überprüften Bundespolizisten am Bahnhof in Hamburg-Harburg die Personalien des Mannes, hieß es.

Dabei habe sich herausgestellt, dass er seit Februar 2020 mit einem Haftbefehl gesucht werde. Er habe eine geforderte Geldstrafe wegen Hausfriedensbruchs in acht Fällen bislang nicht gezahlt. 

Nun müsse er eine Ersatzfreiheitsstrafe von 65 Tagen verbüßen. Zudem fanden die Beamten zwei Tütchen, in denen sich mutmaßlich Drogen befanden, in der Kleidung des Mannes. 

Gegen den 36-Jährigen wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet.

Titelfoto: 123rf/foottoo

Mehr zum Thema Hamburg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0