Hamburg wird Heimathafen von Kreuzfahrtschiff für Expeditionen

Hamburg - Neuer Name und neuer Antrieb: Die Reederei Hurtigruten hat bei der "MS Finnmarken" viel geändert - und nun auch einen neuen Heimathafen festgelegt. 

Die MS-Otto-Sverdrup läuft ab 2021 regelmäßig ab Hamburg aus.
Die MS-Otto-Sverdrup läuft ab 2021 regelmäßig ab Hamburg aus.  © Agurtxane Concellon/Hurtigruten/dpa

Hamburg wird neuer Heimathafen des Expeditionskreuzfahrtschiffs "MS Otto Sverdrup". 

Das Schiff soll vom 26. Januar 2021 an ganzjährig von der Hansestadt aus in Richtung norwegische Fjorde aufbrechen, teilte die Reederei Hurtigruten mit. 

Im Winter 2020/21 sind 17 Abfahrten sowie im Sommer 13 Abfahrten ab Hamburg in Richtung Norden geplant.

Vor seinem Umbau hieß das Schiff "MS Finnmarken". 

Nun wurden alle Kabinen und Suiten renoviert sowie das gesamte Schiff modernisiert und mit neuester Antriebstechnik ausgestattet. 

Dadurch kann das neue Hybrid-Expeditionsschiff mit einer Kombination aus Bio-Diesel und normalem Diesel betrieben werden.

Die norwegische Reederei investiert in die Nachhaltigkeit der eigenen Flotte, um den ökologischen Fußabdruck möglichst klein zu halten.

Titelfoto: Agurtxane Concellon/Hurtigruten/dpa

Mehr zum Thema Hamburg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0