Nach Tod eines Polizisten (24) aus Hamburg: Streifenwagen in Sachsen-Anhalt mit Trauerflor

Magdeburg/Hamburg - Die Polizei in Sachsen-Anhalt trauert um einen 24 Jahre alten Bereitschaftspolizisten aus Hamburg.

In Sachsen-Anhalt wurde für alle Polizeiautos Trauerflor angeordnet. Grund ist der Tod eines Bereitschaftspolizisten aus Hamburg. (Symbolbild)
In Sachsen-Anhalt wurde für alle Polizeiautos Trauerflor angeordnet. Grund ist der Tod eines Bereitschaftspolizisten aus Hamburg. (Symbolbild)  © Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

"Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen, Freunden sowie den Kolleginnen und Kollegen der Polizei Hamburg", teilte das Innenministerium am Freitag in Magdeburg mit.

"Als Zeichen der Anteilnahme wurde für alle Dienstfahrzeuge der Polizei Sachsen-Anhalt Trauerflor angeordnet."

Der 24-Jährige hatte laut der Polizei Hamburg an einer körperlich belastenden Übung im Rahmen der Basisausbildung in Mecklenburg-Vorpommern teilgenommen.

Anhänger-Deichsel durchbohrt Windschutzscheibe und trifft Fahrerin
Hamburg Unfall Anhänger-Deichsel durchbohrt Windschutzscheibe und trifft Fahrerin

Nachdem sich sein Zustand im Anschluss verschlechtert hatte, war er in einem Krankenhaus gestorben, wie die Polizei mitteilte.

Die Ermittlungen zu den genauen Todesumständen werden vom LKA Mecklenburg-Vorpommern geführt.

Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen demnach nicht vor.

Titelfoto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Hamburg: