Neuer "Guide Michelin": Das ist Hamburgs einziges Drei-Sterne-Restaurant

Hamburg - Michelin hat am Mittwoch in Hamburg die neue Deutschland-Ausgabe seines Restaurantführers vorgestellt. Demzufolge kann Hamburg nun mit einem Drei-Sterne- und drei Zwei-Sterne-Restaurants aufwarten.

Spitzenkoch Kevin Fehling konnte die drei Michelin-Sterne für sein "The Table" verteidigen.
Spitzenkoch Kevin Fehling konnte die drei Michelin-Sterne für sein "The Table" verteidigen.  © Georg Wendt/dpa

Das Hamburger Restaurant "100/200 Kitchen" hat den Sprung in die Zwei-Sterne-Küche geschafft.

Das Restaurant an den Elbbrücken habe die Corona-Zeit intensiv genutzt, um das kulinarische Angebot deutlich zu verbessern, sagte der Direktor des "Guide Michelin" für Deutschland und die Schweiz, Ralf Flinkenflügel, der Deutschen Presse-Agentur.

Die Belohnung dafür ist das Upgrade auf zwei Michelin-Sterne. Das "100/200 Kitchen", das auf ein Überraschungsmenü setzt, hebe sich zudem durch seine spezielle Location hervor.

Hamburg: Kokosnüsse und Bierdosen: Zwei Norddeutsche stellen verrückte Weltrekorde auf
Hamburg Kokosnüsse und Bierdosen: Zwei Norddeutsche stellen verrückte Weltrekorde auf

In dem Restaurant steht die Küche im Mittelpunkt und drumherum sind die Tische aufgebaut. Das Ambiente hat übrigens keinerlei Einfluss auf die Vergabe der Sterne.

Küchenchef Kevin Fehling hat mit seinem Restaurant "The Table" in der Hafencity seine drei Sterne erneut verteidigt. Er ist damit eines von insgesamt neun Drei-Sterne-Restaurants im deutschen "Guide Michelin". Das "Bianc" und das "Haerlin" dürfen sich weiterhin mit zwei Sternen schmücken.

Außerdem haben sich das "Jellyfish" und das "Zeik" einen Stern erkocht. Damit gibt es nun sechs Restaurants mit einem Michelin-Stern in der Hansestadt.

Die schon bekannten Sterne-Lokale sind das "Lakeside", das "Landhaus Scherrer", das "Petit Amour" und das "Piment". Das "Se7en Oceans" musste einen Stern abgeben

Auch ein grüner Stern wurde verliehen

Der neue "Guide Michelin" wurde in Hamburg vorgestellt.
Der neue "Guide Michelin" wurde in Hamburg vorgestellt.  © Frank Rumpenhorst/dpa

Einen grünen Stern für umweltfreundliches Handeln zwischen Pfanne und Geschirr gab es neu auch für das "Zeik". Diese Auszeichnungen haben sich insgesamt bereits sieben Hamburger Restaurants verdient.

Bundesweit gibt es nun im Michelin-Restaurantführer 46 Zwei-Sterne-Restaurants und 272 Restaurants mit jeweils einem Stern. Die ersten Michelin-Sterne in Deutschland wurden 1966 verliehen.

Neben dem "Guide Michelin" erscheint auch der Restaurantführer "Gault&Millau" regelmäßig als wichtiger internationaler Gourmet-Ratgeber.

Aktualisiert: 9. März, 14.33 Uhr

Titelfoto: Georg Wendt/dpa

Mehr zum Thema Hamburg: