Nach falschem Corona-Test: Philipp Pflieger läuft bei Valencia-Marathon Bestzeit

Valencia - Philipp Pflieger (33) vom Laufteam Haspa Marathon Hamburg hat beim Marathon in Valencia eine persönliche Bestleistung aufgestellt.

Marathonläufer Philipp Pflieger (33) in Berlin.
Marathonläufer Philipp Pflieger (33) in Berlin.  © dpa/Jörg Carstensen

In 2:12:15 Stunden kam der 33-Jährige am Sonntag ins Ziel und wurde 47. Dennoch verfehlte Pflieger die Olympia-Norm (2:11:30).

Nach der chaotischen Anreise war das aber nicht überraschend.

Wegen eines falsch-positiven Corona-Tests am vergangenen Donnerstag war ihm die Reise nach Spanien zunächst verwehrt worden. Eine Nachprüfung ergab ein negatives Ergebnis.

Pflieger konnte deshalb erst am Samstag nach Spanien reisen und beklagte, nach dem Stress ausgelaugt und erschöpft zu sein.

Für einen deutschen Rekord sorgte bei dem Rennen Amanal Petros.

Der 25-Jährige vom TV Wattenscheid kam in 2:07:18 Stunden ins Ziel. Damit blieb der aus Eritrea stammende Leichtathlet gleich 1:15 Minuten unter der bisherigen Bestmarke von Arne Gabius, der die 42,195 Kilometer am 25. Oktober 2015 in 2:08:33 Stunden gelaufen war.

Den Sieg holte sich der Kenianer Evans Chebet 2:03:00 Stunden vor seinem Landsmann Lawrence Cherono (2:03:04).

Titelfoto: dpa/Jörg Carstensen

Mehr zum Thema Hamburg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0