Polizei entdeckt stark blutenden Mann mit lebensgefährlichen Verletzungen auf dem Gehweg

Hamburg - Wer hat etwas gesehen? Die Polizei Hamburg sucht nach einem Angriff auf einen 22-Jährigen nach Zeugen.

Die Polizei fand das Opfer auf dem Gehweh.
Die Polizei fand das Opfer auf dem Gehweh.  © HamburgNews/Christoph Seemann

Ein Streifenwagen war auf den Mann auf dem Gehweg der Altmannbrücke in der Nähe des Hauptbahnhofs aufmerksam geworden.

Er hockte dort und berichtete, dass er von vier Männern zusammengeschlagen worden sei, wie die Polizei am Dienstag erklärte.

Einer von ihnen habe sogar mehrfach auf den 22-Jährigen eingestochen. Es konnten mehrere Stichverletzungen am Oberkörper und in einer Hand festgestellt werden.

Hamburg: Flammeninferno in Hamburg: Warnung für Teile der Stadt aktualisiert
Hamburg Feuerwehreinsatz Flammeninferno in Hamburg: Warnung für Teile der Stadt aktualisiert

Mit lebensgefährlichen Verletzungen wurde der Mann in ein Krankenhaus gebracht und behandelt. Laut Polizei sei sein Zustand mittlerweile aber stabil.

Die vier Angreifer sollen nach der Tat in Richtung Steinstraße geflüchtet sein. Sie werden wie folgt beschrieben:
  • männlich
  • südländisches Erscheinungsbild, evtl. afghanischstämmig
  • etwa 1,70m bis 1,75m groß
  • zwischen 20 und 30 Jahre alt

  • dunkel gekleidet

  • möglicherweise aus dem Betäubungsmittel-Milieu

Die Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen. Hintergründe als auch der genaueTatort sind bislang noch unklar.

Wer Hinweise zu dem Angriff oder den Tätern machen kann, meldet sich bitte unter der Rufnummer 040/4286-56789 oder in einem Polizeirevier.

Titelfoto: HamburgNews/Christoph Seemann

Mehr zum Thema Hamburg: