Frau findet lebensgefährlich verletzten Mann in Hamburger Hinterhof

Hamburg - Im Hamburger Stadtteil Harvestehude wurde am frühen Montagmorgen ein lebensgefährlich verletzter Mann in einem Hinterhof gefunden.

Polizei und Rettungsdienst rückten an. (Symbolbild)
Polizei und Rettungsdienst rückten an. (Symbolbild)  © Daniel Bockwoldt/dpa

Die Polizei bittet nun dringend um Hinweise aus der Bevölkerung.

Demnach hätte eine Zeugin den stark alkoholisierten 31-Jährigen gegen 6.30 Uhr in der Straße "Grindelberg" entdeckt.

Der Polizei zufolge wies der Mann lebensgefährliche Kopfverletzungen auf. Die alarmierten Rettungskräfte brachten den Mann sofort in ein Krankenhaus, wo er notoperiert wurde.

Der Verletzte schwebe jedoch weiterhin in Lebensgefahr, hieß es.

Noch ist völlig unklar, wie sich der Mann die Verletzungen zugezogen habe.

Zeugen, die Hinweise auf ein mögliches Unfallgeschehen geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder bei einer anderen Polizeidienststelle zu melden.

Die Ermittlungen führt das für die Region Eimsbüttel zuständige Landeskriminalamt.

Titelfoto: Daniel Bockwoldt/dpa

Mehr zum Thema Hamburg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0