Polizei schnappt mutmaßlichen Einbrecher in Hamburg-Rahlstedt!

Hamburg - Ein Mann ist am frühen Montagmorgen in Hamburg-Rahlstedt festgenommen worden, nachdem er in einen Wohn- und Gewerbekomplex eingebrochen sein soll.

Bevor der mutmaßliche Einbrecher flüchten konnte, wurde er festgenommen. (Symbolbild)
Bevor der mutmaßliche Einbrecher flüchten konnte, wurde er festgenommen. (Symbolbild)  © 123rf/foottoo

Im Gebäude habe er Türen aufgebrochen und ein Büro nach Wertsachen durchsucht. 

Der 25-Jährige sei nach ersten Erkenntnissen durch den Keller eingestiegen, wie die Polizei mitteilte.

Anwohner hatten den Angaben zufolge verdächtige Geräusche gehört und die Polizei alarmiert. 

Die Beamten seien dann auf den mutmaßlichen Täter aufmerksam geworden, als sie den Lichtkegel seiner Taschenlampe in den Räumen einer ansässigen Firma entdeckt hätten. Als er dann durch den Keller das Haus verlassen wollte, wurde er nach Polizeiinformationen festgenommen.

Im Rucksack des mutmaßlichen Einbrechers befanden sich ein Brecheisen, ein Vorschlaghammer und eine Taschenlampe. 

Zudem hätten die Beamten Bargeld und ein Tablet gefunden - mutmaßliches Diebesgut.

Titelfoto: 123rf/foottoo

Mehr zum Thema Hamburg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0