Schuldenuhr in Bremen tickt bald wieder vorwärts

Bremen - Die Bremer Schuldenuhr wird am Dienstag (13.30 Uhr) neu eingestellt. 

Die Schuldenuhr des Bundes der Steuerzahler.
Die Schuldenuhr des Bundes der Steuerzahler.  © dpa/Kay Nietfeld

Die Neuverschuldung wegen der Corona-Pandemie lasse die Uhr im Rekordtempo vorwärts laufen, teilte der Bund der Steuerzahler vorab mit.

Im vergangenen Jahr lief die Uhr im hoch verschuldeten kleinsten Bundesland erstmals seit ihrer Inbetriebnahme im Mai 2006 rückwärts, weil viele Schulden getilgt werden konnten. 

Mit der Uhr visualisiert der Bund der Steuerzahler den Schuldenstand Deutschlands und der Bundesländer.

Auch in Niedersachsen wachsen die Schulden derzeit schnell. Zum Jahresende werde sich der Schuldenberg auf 69,93 Milliarden Euro erhöhen, ein Plus von 8,79 Milliarden Euro im Vergleich zum Jahresbeginn, teilte der Bund der Steuerzahler im August mit.

In den vergangenen Jahren war die Uhr wegen Schuldenabbaus mehrfach zurückgedreht worden.

Titelfoto: dpa/Kay Nietfeld

Mehr zum Thema Hamburg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0