Senatorin stellt klar: Sperrstunde und Alkoholverbot mindestens bis Ende Juni!

Hamburg - Das wird nicht jeden freuen! Abendliche Sperrstunde und Alkoholverbot am Wochenende sollen im Hamburger Schanzenviertel und in Teilen von St. Pauli noch mehrere Wochen gelten.

Melanie Leonhard (43, SPD), Senatorin für Arbeit, Soziales, Familie und Integration der Freien und Hansestadt Hamburg, haben die Feier-Exzesse verärgert.
Melanie Leonhard (43, SPD), Senatorin für Arbeit, Soziales, Familie und Integration der Freien und Hansestadt Hamburg, haben die Feier-Exzesse verärgert.  © Markus Scholz/dpa

"Das sind harte Eingriffe, weil jeder betroffen ist. Aber ich fürchte, wir werden das noch
mindestens den ganzen Juni beibehalten müssen", sagte Sozial- und Gesundheitssenatorin Melanie Leonhard (43, SPD) der Bild.

Die Feier-Exzesse vom vergangenen Wochenende im Schanzenviertel hätten bei ihr "deutlichen Ärger" ausgelöst, so die Senatorin.

Sie fügte hinzu: "Ich kann ja die jungen Leute verstehen, die Party machen wollen. Aber die Opfer sind am Ende viele Gastronomen, denen es sowieso schon schlecht geht." Diese litten nun unter Einschränkungen, die der Senat habe verhängen müssen.

Seit Freitag gilt in den Hamburger Szenevierteln am Wochenende ein Alkoholverbot. Zwischen 20 und 6 Uhr dürfen Bier und Wein nicht verkauft werden.

Auch das Mitführen alkoholischer Getränke ist in dieser Zeit nicht erlaubt. Die Gastronomie muss um 23 Uhr auch im Außenbereich schließen.

Titelfoto: Markus Scholz/dpa

Mehr zum Thema Hamburg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0