Stromausfall in Hamburg: Feuerwehr bereitet Evakuierung von Pflegeheim vor

Hamburg - Es hätte zum Wettlauf gegen die Zeit werden können! Im Osten von Hamburg ist am Neujahrsmorgen in mehreren Stadtteilen der Strom ausgefallen.

Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort.
Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort.  © Blaulicht-News.de

Ampeln, Straßenbeleuchtung - nichts ging mehr!

Besonders dramatisch war die Lage im Stadtteil Borgfelde, wo sich ein Pflegezentrum für langzeitbeatmete Menschen befindet, wo auch Corona-Patienten untergebracht sind.

Wie die Feuerwehr am Morgen mitteilte, betrug die Laufzeit der Akkus nur noch zwischen zwei bis acht Stunden. Daher bereiteten sich die Einsatzkräfte auf drei Szenarien vor:

Crash in Hamburg: Radfahrer prallt gegen offene Autotür
Hamburg Unfall Crash in Hamburg: Radfahrer prallt gegen offene Autotür

1. Die Stromversorgung wird durch Hamburg-Netz unterbrechungsfrei wiederhergestellt.

2. Die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk kann mithilfe von großen Generatoren eine externe Stromversorgung sicherstellen.

3. Das Pflegezentrum wird evakuiert und bis zu insgesamt elf Menschen müssen auf Beatmungsplätzen in Hamburg untergebracht und versorgt werden, bis eine Stromversorgung wieder hergestellt ist.

Stromnetz Hamburg konnte gegen 6.30 Uhr Entwarnung geben

Nach rund zwei Stunden folgte schließlich die Erlösung. Der Strom war wieder da und die in der Spitze rund 150 Kräfte von Feuerwehr, THW und Hilfsorganisationen konnten abrücken.

Titelfoto: Blaulicht-News.de

Mehr zum Thema Hamburg: