Absturzgefahr! Feuerwehreinsatz am Hamburger Telemichel

Hamburg - In den letzten Tagen war es ungewöhnlich eisig in der Hansestadt. Dabei durften sich die Hamburger sogar endlich über ein bisschen Schnee freuen (TAG24 berichtete).

Die Polizei sperrte Teile der Rentzelstraße.
Die Polizei sperrte Teile der Rentzelstraße.  © Blaulicht-News.de

Inzwischen sind die Flocken wieder geschmolzen, doch das Tauwetter hat die Stadt weiter im Griff und sorgte am Sonntagnachmittag für einen Einsatz von Polizei und Feuerwehr.

Denn gegen 16 Uhr lösten sich am Heinrich-Hertz-Turm im Stadtteil St. Pauli größere Eisplatten und stürzten mehr als 200 Meter in die Tiefe. Verletzt wurde dabei zum Glück niemand.

Doch vorsichtshalber sperrte die Polizei den Fußgängerweg rund um den Fernsehturm sowie Teile der Rentzelstraße am Nachmittag ab.

Auch die Höhenretter der Feuerwehr rückten aus und machten sich vor Ort ein Bild von der Lage.

Titelfoto: Blaulicht-News.de

Mehr zum Thema Hamburg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0