U3 ab Ende Januar 2021 gesperrt: Bauarbeiten beginnen im Oktober

Hamburg - Die Bauarbeiten an der Hochbahnlinie U3 beginnen bereits im Oktober - auf Sperrungen müssen sich Fahrgäste im HVV aber erst Ende Januar 2021 einstellen. 

Hamburg: Eine U-Bahn steht im Bahnhof Elbbrücken. (Archivbild)
Hamburg: Eine U-Bahn steht im Bahnhof Elbbrücken. (Archivbild)  © dpa/Daniel Bockwoldt

"Die Sanierung ist im nächsten Jahr zwingend erforderlich, wenn wir weiterhin einen sicheren U-Bahn-Betrieb auf der U3 gewährleisten wollen", sagte Hochbahn-Sprecher Christoph Kreienbaum der Deutschen Presse-Agentur. 

Zwar sei der sichere Betrieb auch zu diesem Zeitpunkt gewährleistet, "aber um die Infrastruktur zu schonen, fahren wir schon jetzt deutlich langsamer als normalerweise möglich", so Kreienbaum.

Die Sperrungen zwischen Hauptbahnhof und Baumwall beginnen den Angaben zufolge Ende Januar 2021 und enden 14 Monate später - im März 2022. 

Erste Bauarbeiten starten laut Hochbahn-Informationen bereits im Oktober dieses Jahres. So soll demnach verhindert werden, dass es während der Sperrungen zu einer Verzögerung kommt.

Corona habe keinen Einfluss auf die Fertigstellung, betonte Kreienbaum. Im Vergleich zu der Zeit vor Corona seien auf der Ringlinie wieder 70-75 Prozent der Fahrgäste unterwegs. 

Ein Verkehrskonzept für die Sperrungen sei noch in Arbeit, so der Hochbahn-Sprecher.

Titelfoto: dpa/Daniel Bockwoldt

Mehr zum Thema Hamburg:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0