55-jähriger Mann stürzt kopfüber ins Wasser! Zeuge zögert keine Sekunde

Hamburg - Dramatischer Vorfall in Hamburg: Am Samstagvormittag ist ein 55-jähriger Mann aus noch ungeklärter Ursache in den Isebekkanal gestürzt!

Der 55-Jährige wurde nach der Rettung vor Ort erstversorgt und anschließend ins Krankenhaus gebracht.
Der 55-Jährige wurde nach der Rettung vor Ort erstversorgt und anschließend ins Krankenhaus gebracht.  © Blaulicht-News.de

Wie die Polizei auf TAG24-Nachfrage erklärte, hatte ein Zeuge gesehen, wie der Mann zunächst am Ufer des Kanals gestanden hatte, jedoch plötzlich das Gleichgewicht verlor und kopfüber ins Wasser stürzte!

Ein weiterer Zeuge sprang sofort hinterher und zog den 55-Jährigen ans Ufer, jedoch nicht komplett an Land.

Erst mithilfe einer bereits eingetroffenen Polizeibeamtin konnte der Mann schließlich gerettet werden.

Vermisste Hilal: Führen private Ermittlungen nach 22 Jahren zur Aufklärung?
Hamburg Crime Vermisste Hilal: Führen private Ermittlungen nach 22 Jahren zur Aufklärung?

Er klagte anschließend über Schmerzen im Arm und über Unbeweglichkeit der Beine. Nach der Erstversorgung vor Ort wurde er ins Krankenhaus gebracht.

Laut ersten Informationen vom Unfallort sei der 55-Jährige mit einem Fahrrad unterwegs gewesen. Dies konnte die Polizei allerdings nicht bestätigen, denn vor Ort sei kein Fahrrad gefunden worden.

Ob er möglicherweise angetrunken war und deshalb das Gleichgewicht verlor, ist aktuell noch unklar.

Titelfoto: Blaulicht-News.de

Mehr zum Thema Hamburg Unfall: