Auto kracht in Hauswand: Fahrer schwer verletzt

Hamburg - Schwerer Unfall in Hamburg-Moorburg: Ein 56-Jähriger wurde dabei am späten Mittwochabend schwer verletzt.

Feuerwehrleute begutachten das Loch in der Hauswand.
Feuerwehrleute begutachten das Loch in der Hauswand.  © René Schröder

Der Mann ist gegen 22.30 Uhr mit seinem Auto aus noch ungeklärter Ursache von der Straße abgekommen, durchbrach Gartenzaun und Hecke und krachte in ein Mehrfamilienhaus am Moorburger Elbdeich. 

Dabei erlitt er unter anderem Gesichtsverletzungen und Schnittwunden an den Armen. 

Er kam in ein Krankenhaus, teilte die Polizei am Donnerstagmorgen mit. 

In der Hauswand klafft ein großes Loch. 

Im Raum dahinter war nach Angaben der Polizei während des Unfalls am Mittwochabend niemand. 

Der einzige Bewohner des historischen Hauses schlief bereits, als es zum Unfall kam. 

Er wurde durch den lauten Knall geweckt und war sichtlich schockiert.

Das Auto krachte in der Nacht gegen die Wand des Hauses in Hamburg-Moorburg.
Das Auto krachte in der Nacht gegen die Wand des Hauses in Hamburg-Moorburg.  © René Schröder

Die Feuerwehr sicherte die Mauer. Das Haus sei weiterhin bewohnbar.

Titelfoto: René Schröder

Mehr zum Thema Hamburg Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0