Unglück im Hafen! Schiff rammt Brücke, Steuerhaus reißt ab und kracht in Elbe

Hamburg – Der Kapitän eines Tankschiffes ist am Donnerstagabend im Hamburger Hafen mit seinem 80 Meter langen Motorschiff gegen die Kattwykbrücke gefahren und hat so sein Steuerhaus zerstört.

Die Kattwykbrücke im Hamburger Hafen. (Archivbild)
Die Kattwykbrücke im Hamburger Hafen. (Archivbild)  © Daniel Reinhardt/dpa

Die zweiköpfige Besatzung des Binnenschiffes unter niederländischer Flagge, der Schiffsführer und zwei Fahrgäste blieben dabei unverletzt, wie die Polizei am Freitag in Hamburg mitteilte.

Die Sicherheit und Stabilität der Brücke sei nicht beeinträchtigt, es wurden nur Kratzer und abgeriebene Farbe festgestellt.

Ersten Erkenntnissen zufolge hatte der 52-Jährige die Durchfahrtshöhe offenbar falsch berechnet. Bei der Kollision wurde der obere Bereich des Steuerhauses abgerissen und fiel zum Teil in die Elbe.

Der Schiffsführer habe sich während des Zusammenstoßes in Sicherheit bringen können und das Schiff im Anschluss an einen Anleger in der Nähe gesteuert.

Das mit Rapsöl beladene Schiff musste zunächst liegen bleiben.

Titelfoto: Daniel Reinhardt/dpa

Mehr zum Thema Hamburg Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0